Datenschutzerklärung

— Stand: 25.03.2022 —

Die Dr. Gottschalk Nahrungsmittel GmbH & Co. KG freut sich über Ihren Besuch auf dieser Webseite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher fühlen. Aus diesem Grund haben wir hier wichtige Informationen über diejenigen Daten zusammengestellt, die bei der Nutzung unserer Webseite unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), verarbeitet werden.

Soweit in dieser Datenschutzinformation von „wir“ oder „uns“ die Rede ist, bezieht sich dies jeweils auf die Dr. Gottschalk Nahrungsmittel GmbH & Co. KG.

 

A. Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die

Dr. Gottschalk Nahrungsmittel GmbH & Co. KG
Gunther-Plüschow-Straße 4
56743 Mendig

Telefon: +49 (0) 2652 934 766-0
Fax: +49 (0) 2652 934 766-26
E-Mail: info@drgottschalk.de
Geschäftsführerin: Elisabeth Milles

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Thomas Haschert
CDV Consulting GmbH
Ferdinand Sauerbruch Straße 28
56073 Koblenz
+49 261 – 88 44 699
t.haschert(at)cdv-consulting.de

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie im Falle von Auskunfts- oder Berichtigungsersuchen etc., Anregungen oder Beschwerden können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontakte wenden.

B. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage?

Unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn uns eine gesetzliche Vorschrift dies erlaubt, oder wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben. Dies gilt auch bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbe- und Marketingzwecken.
 
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, Nummer, Standortdaten oder anhand besonderer Merkmale etc. identifiziert werden kann.
 
Keine personenbezogenen Daten sind hingegen solche Informationen, die nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden können; hierzu gehören etwa die statistische Anzahl der Nutzer unserer Webseite oder vergleichbare zusammengefasste Angaben.
 
Auf dieser Webseite können wir auch Informationen erfassen, die uns für sich genommen keine direkten Rückschlüsse auf Ihre Person erlauben. In bestimmten Fällen – insbesondere in Kombination mit anderen Daten – können diese Informationen gleichwohl als „personenbezogene Daten“ im datenschutzrechtlichen Sinne gelten.
 
Innerhalb der Dr. Gottschalk Nahrungsmittel GmbH & Co. KG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen, z.B. unser Vertrieb.

 

I. Wenn Sie unsere Webseite besuchen

1. Allgemeine Hinweise

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu ihrer Person zu machen.

Beim Zugriff auf unsere Webseite protokollieren wir standardmäßig temporär Informationen über Art und Dauer der jeweiligen Nutzung, nämlich
 
IP-Adresse, Verbindungsdaten des anfragenden Rechners
Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage
Dauer Ihres Besuches
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), also die Webseiten, die Sie bei uns besuchen
Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs
 
 
2. Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
 
Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO):
 
Die unter B. I. 1 genannten technisch notwendigen Daten verarbeiten wir, um Ihnen diese Webseite anzeigen sowie die Stabilität und Sicherheit dieser Webseite gewährleisten zu können.

 
3. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?
 
Aufgrund unseres berechtigten Interesses speichern wir Ihre o.g. personenbezogenen Daten nur so lange, wie sie für die Erreichung des vorgenannten Zweckes der Datenverarbeitung erforderlich sind. Die Logdaten werden spätestens nach 60 Tagen gelöscht. Details dazu unter: https://www.mittwald.de/faq/service-informationen/faq/datenschutz-alles-wichtige-zur-dsgvo# (dort: Punkt 5.). Falls eine weitere Speicherung für die Aufdeckung und Verfolgung von Missbrauchsfällen bzw. die Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder für die Erkennung und Beseitigung technischer Störungen erforderlich ist, werden die Daten von uns längstens bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (d.h. im Regelfall 3 Jahre; im Einzelfall aber auch bis zu 30 Jahre) weiter verarbeitet, und erst anschließend gelöscht.

 

II. Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Speichermedium dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.
 
Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
 
Wir setzen aber auch permanente Cookies ein. Diese dienen dazu, die Benutzerführung zu verbessern. Solche Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Bitte beachten Sie hierzu die Angaben in unserem Cookie-Banner.
 
Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
 
Cookies, die dazu dienen, unser Internetangebot insgesamt sicherer, nutzerfreundlicher und effektiver zu machen – etwa wenn es darum geht, das Navigieren auf unserer Seite zu beschleunigen – dienen unserem berechtigten Interesse. Rechtsgrundlage für den Einsatz solcher Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1, Abs. 2 TTDSG. Auch Cookies, die für die Warenkorbfunktion erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1, Abs. 2 TTDSG gespeichert. Solche Cookies werden in den individuellen Cookie-Einstellungen in unserem Cookie-Banner als „essenziell“ bezeichnet.
 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies und anderen Mechanismen zu Analyse- und Werbezwecken/ „Tracking“ (dazu im Detail weiter unten) ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1 TTDSG, die wir gesondert einholen. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Homepage nicht notwendig. Sie können über unser Cookie-Banner eine individuelle Entscheidung über den Einsatz von Cookies treffen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Entscheidung über Ihre individuellen Cookie-Einstellungen unsere zusätzlichen Cookie-Informationen in unserem Cookie-Banner.

 
Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Cookies von Drittanbietern (sogenannte Third-Party-Cookies) oder alle Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen können.

 

III. Wenn Sie eine Anfrage an uns über unser Kontaktformular richten

1. Allgemeine Hinweise

Sie haben die Möglichkeit, über das Kontaktformular mit uns in Verbindung zu treten.

Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, werden wir die nachstehenden personenbezogenen Daten erheben, sofern Sie diese eingeben:

– Vorname, Nachname
– E-Mail-Adresse
– Telefonnummer
– ggf. weitere von Ihnen im Kontaktformular angegebene Daten.

 
Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Ohne die Pflichtangaben können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten. Im Übrigen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten freiwillig.

Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass der Inhalt unverschlüsselter E-Mails von Dritten eingesehen werden kann. Wir empfehlen daher, uns vertrauliche Informationen verschlüsselt oder über den Postweg zuzusenden.

 
2. Für welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Die zur Beantwortung Ihrer Anfrage gemachten personenbezogenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Kontaktanfrage. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO bei vorvertraglichen/vertraglichen Anfragen (Zweck beispielsweise: Bearbeitung von Kundenbeschwerden), ansonsten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser überwiegendes berechtigtes Interesse im Rahmen von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO besteht darin, Ihre Anfrage, Beschwerden oder auch Lob zu bearbeiten und zu beantworten. Soweit Sie bereits unser Kunde sind oder in Zukunft werden, dürfen wir die Daten zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeiten, ohne dass es Ihrer Einwilligung bedarf.

 
3. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für das Erreichen des Zweckes der Datenverarbeitung wie vorstehend beschrieben erforderlich ist und unter Beachtung etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden wir die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten auch ohne Ihr Zutun löschen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks und zur Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen nicht mehr erforderlich ist.

Außerdem können wir Ihre Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (d.h. im Regelfall 3 Jahre; im Einzelfall aber auch bis zu 30 Jahre) aufbewahren, soweit dies für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Danach werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

 

IV. Registrierung Kunden-Konto / Bestellungen über unseren Webshop

1. Kunden-Konto
 
Wenn Sie sich bei uns registrieren und sich bei uns ein Kunden-Konto anlegen, verarbeiten wir Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr ggf. personenbezogenes Passwort auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die personenbezogenen Daten von Ansprechpartnern z.B. in Kunden- Unternehmen verarbeiten wir auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Das von Ihnen gewählte Passwort wird direkt nach seiner Übermittlung ans uns verschlüsselt und wird bei uns auch nur verschlüsselt gespeichert.
 
Die personenbezogenen Pflichtangaben benötigen wir, um Ihnen die Kontoeröffnung in unserem Online Shop zu ermöglichen. Wenn Sie die markierten Pflichtangaben nicht machen, können Sie also leider kein Konto erstellen.
 
Sie können Ihr Online-Kundenkonto jederzeit löschen lassen. Kontaktieren Sie uns dazu einfach unter den angegebenen Kontaktdaten
 
Wir verarbeiten Ihre o.g. personenbezogenen Daten, solange Sie bei uns ein Konto besitzen und löschen diese, sobald Sie uns beauftragen, Ihr Konto bei uns löschen zu lassen, beachten dabei allerdings etwaige gesetzliche Aufbewahrungsfristen. Außerdem können wir Ihre Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (d.h. im Regelfall 3 Jahre; im Einzelfall aber auch bis zu 30 Jahre) aufbewahren, soweit dies für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Danach werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

 
2. Bestellung Webshop
 
Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für Vertragsabschluss und -durchführung erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die personenbezogenen Daten von Ansprechpartnern z.B. in Kunden- Unternehmen verarbeiten wir auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.
 
Für die Abwicklung der Bestellungen/Verträge notwendige Pflichtangaben (Anrede, Vorname, Nachname, Adresse, Land, Telefonnummer, Emailadresse) sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Wenn Sie die Pflichtangaben nicht machen, können Sie leider keine Bestellung aufgeben.
 
Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung.
 
Diejenigen personenbezogenen Daten, die wir zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten speichern müssen, werden bis zum Ende der jeweiligen Aufbewahrungspflicht gespeichert. So sind wir aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren, gerechnet ab Erstellung der Rechnung zur jeweiligen Bestellung, eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen verarbeitet und nur dann darauf zugegriffen, wenn dies im Hinblick auf den Zweck der Aufbewahrungspflicht erforderlich ist.
 
Außerdem können wir Ihre Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (d.h. im Regelfall 3 Jahre; im Einzelfall aber auch bis zu 30 Jahre) aufbewahren, soweit dies für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Danach werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.
 
Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten wird der Bestellvorgang verschlüsselt abgewickelt.

 
3. Zahlungsdienstleister

Wir bieten Ihnen die Zahlung per Vorkasse oder PayPal an.
 
Wir übermitteln hierbei im vertraglichen/vorvertraglichen Bereich personenbezogene Daten an den Dienstleister auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO bzw. bei Ansprechpartnern z.B. in Unternehmen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.
 
Zu PayPal:

Wenn Sie PayPal als Zahlungsmethode wählen, werden Ihre für den Bezahlvorgang erforderlichen Daten automatisch von uns an PayPal übermittelt. Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg. Die an PayPal übermittelten Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

PayPal gibt Ihre Daten möglicherweise auch an Dritte weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb von Unternehmen, die mit PayPal verbunden sind, finden die Binding Corporate Rules Anwendung, die von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt sind. Sie finden diese hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/bcr

Andere Datentransfers basieren gegebenenfalls auf vertraglichen Schutzbestimmungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an PayPal.

Alle PayPal-Transaktionen unterliegen der Datenschutzerklärung von PayPal unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full/

 
4. Versanddienstleister

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Sofern Sie in unserem Webshop Produkte bestellen, für deren Zustellung ein Versanddienstleister eingesetzt wird, erhält dieser von uns Ihre nachstehend genannten personenbezogenen Daten

– Name
– Vorname
– Lieferadresse.
 
Dienstleister ist die DHL Paket GmbH (Versand per „GOGREEN“).
 
b) Zweck der Datenverarbeitung
 
Der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten liegt darin, den Vertrag mit Ihnen erfüllen zu können. Die genannten Daten werden dann ausschließlich für den Versand verarbeitet.
 
c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
 
Für die Übermittlung der genannten personenbezogenen Daten ist unsere Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO bzw. bei Ansprechpartnern z.B. in Unternehmen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

C. Weitere Verarbeitungen, Verwendung von u.a. Analyse- und Werbe-Tools

Wir setzen – Ihre Zustimmung vorausgesetzt – die folgenden Tools für nachstehende Zwecke ein:

 

I. Google Analytics

Auf dieser Webseite wird Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA), verwendet. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Europäischen Union, im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche; Google Ireland Limited ist demnach das mit Google verbundene Unternehmen, welches für die Verarbeitung Ihrer Daten und die Einhaltung des anwendbaren Datenschutzrechts verantwortlich ist.
 
Diese Webseite verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizelP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also ausgeschlossen.
 
Google Analytics verwendet „Cookies“, d.h. Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert wurde, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
 
In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.
 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers, die wir gesondert einholen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist freiwillig und für die Nutzung unserer Homepage nicht notwendig. Unser Anbieter verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch in den USA, wobei in den USA ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien ggf. kein angemessenes Datenschutzniveau gegeben ist, insbesondere Rechte der Betroffenen ggf. nicht durchgesetzt werden können. Der Europäische Gerichtshof kommt mit Urteil vom 16. Juli 2020 (C-311/18) u.a. zu der Einschätzung, dass die Gesetze, auf deren Grundlage amerikanische Sicherheitsbehörden auf die in die USA übermittelten personenbezogenen Daten zugreifen können, den Zugriff auf die personenbezogenen Daten von Nicht-Amerikanern nicht beschränken. Die auf die amerikanischen Rechtsvorschriften gestützten Überwachungsprogramme seien nicht auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt. Außerdem würden Nicht-Amerikanern keine durchsetzbaren Rechte gegen diese Zugriffe gewährt. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland wie z.B. die Vereinigten Staaten von Amerika darf u.a. vorgenommen werden, wenn die Europäische Kommission beschlossen hat, dass das betreffende Drittland, ein Gebiet oder ein oder mehrere spezifische Sektoren in diesem Drittland ein angemessenes Schutzniveau bietet. Außerdem ist z.B. möglich, dass der Datenexporteur und der Datenimporteur einen Vertrag unter Verwendung der Standarddatenschutzklauseln der EU-Kommission (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO) schließen: Der darauf basierende Datentransfer ist dann ohne weitere Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde zulässig (vorbehaltlich der Berücksichtigung der weiteren Anforderungen nach der DSGVO). Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, erstreckt sie sich auch auf die Verarbeitung im Drittland USA, Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in unserem Cookie-Banner und/oder Ihrer Browser-Software (dazu sogleich) verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Add-on herunterladen und installieren:
 
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
 
Opt-Out-Cookies verhindern zudem die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite. Um die Erfassung durch Google Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen.

Wir verwalten diese Funktion über den Borlabs Cookie Banner.

 
Bitte beachten Sie, dass Sie den (die) Opt-out-Cookie(s) nicht löschen dürfen, solange Sie keine Aufzeichnung von Messdaten wünschen. Haben Sie alle Ihre Cookies im Browser gelöscht, müssen Sie das jeweilige Opt-out Cookie erneut setzen.
 
Sitzungen werden nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne beendet, standardmäßig nach 30 Minuten ohne Aktivität.
 
Weitere Informationen können Sie von Google zu den Themen Nutzungsbedingungen und Datenschutz unter den folgenden Links erhalten:
 
1. Nutzungsbedingungen: https://www.google.com/analytics/terms/de.html
2. Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy
3. Zu Sitzungen: https://support.google.com/analytics/answer/6086069?hl=de

 
II. Google Tag Manager

Wir nutzen mit Ihrer Einwilligung den Google Tag Manager (Rechtsgrundlage ist also Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1 TTDSG). Es handelt sich dabei um einen Dienst der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Europäischen Union, im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche; Google Ireland Limited ist demnach das mit Google verbundene Unternehmen, welches für die Verarbeitung Ihrer Daten und die Einhaltung des anwendbaren Datenschutzrechts verantwortlich ist.

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Webseite-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Der Google Tag Manager erleichtert die Implementierung von Google Analytics und anderen Webanalyse Tools auf unserer Webseite. Die Auswertung der Daten selbst ist mit dem Tag Manager nicht möglich; diese geschieht im jeweiligen Tool. Der Google Tag Manager selbst (der die Tags implementiert) ist dabei eine cookielose Domain. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit dem Google Tag Manager implementiert werden.
 
Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können sie ohne Angabe von Gründen verweigern, ohne dass Sie deswegen Nachteile zu befürchten hätten. Sie können diese Einwilligung zudem jederzeit mit Zukunftswirkung widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile drohen. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA. Wir weisen Sie vor Abgabe der Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO insbesondere darauf hin, dass in den USA ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien ggf. kein angemessenes Datenschutzniveau gegeben ist, da datenschutzrechtliche Gesetze nicht den Vorgaben der DSGVO entsprechen, insbesondere Betroffenenrechte ggf. nicht durchgesetzt werden können.

D. Was gilt für unsere Facebook- und Instagram-Fanpages?

Wir haben verschiedene Auftritte in sog. Social-Media-Plattformen: Wir verfügen unter https://www.facebook.com/DietrexAhornsirupProdukte/?ref=page_internal über einen eigenen Auftritt bei Facebook sowie unter https://www.instagram.com/dietrex_ahornprodukte/ über einen eigenen Auftritt bei Instagram; Unternehmen: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland.

Wir greifen für diese Informationsdienste auf die technische Plattform und die Dienste der Anbieter zurück. Unsere von Ihnen besuchten Fanpages bieten Ihnen die Möglichkeit, unsere Beiträge zu lesen, auf unsere Beiträge zu reagieren, diese zu kommentieren und selbst einen Userpost zu erstellen. Die in diesem Zusammenhang von Ihnen angegeben und für uns ggf. zugänglichen Daten (z. B. Nutzername, Bilder, Interessen, Kontaktdaten, Standort, Alter, Geschlecht, Sprache) werden von uns ausschließlich zum Zweck der Kunden- und Interessentenkommunikation auf Grund eines überwiegenden berechtigten Interesses genutzt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Unser Interesse liegt darin, Ihnen eine Plattform zu bieten, auf der wir Ihnen aktuelle Informationen anzeigen und mit Hilfe derer Sie Ihr Anliegen an uns richten können und wir Ihrem Anliegen schnellstmöglich nachkommen können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere Auftritte bei Social-Media-Plattformen und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Beim Besuch unserer Auftritte erfassen die Anbieter der Social-Media-Plattformen u.a. Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem Endgerät vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Accounts statistische Informationen über die Interaktion mit uns zur Verfügung zu stellen. Wir erhalten also über „Facebook Insights“ und „Instagram Insights“ statistische Daten über die Besucher auf unseren Fanpages.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von den Plattformen verarbeitet und dabei ggf. in Länder außerhalb der Europäischen Union, insbesondere die USA, übertragen. Alle der vorgenannten Anbieter halten laut eigenen Angaben ein angemessenes Datenschutzniveau ein, das dem des früheren EU-US Privacy Shield entspricht und wir haben die Standarddatenschutzklauseln mit den Unternehmen geschlossen. Uns ist nicht bekannt, in welcher Weise die Social-Media-Plattformen die Daten aus Ihrem Besuch unseres Accounts und Interaktionen mit unseren Beiträgen für eigene Zwecke verwenden, wie lange diese Daten gespeichert werden und ob Daten an Dritte weitergegeben werden. Die Datenverarbeitung kann sich danach unterscheiden, ob Sie bei dem sozialen Netzwerk registriert und angemeldet sind oder als nicht-registrierter und/oder nicht-angemeldeter Nutzer die Seite besuchen. Beim Zugriff auf einen Beitrag oder den Account wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an den Anbieter der Social-Media-Plattform übermittelt. Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell angemeldet sind, kann über ein Cookie auf Ihrem Endgerät nachvollzogen werden, wie Sie sich im Netz bewegt haben. Über in Webseiten eingebundene Buttons ist es den Plattformen möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem jeweiligen Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

Wir als Anbieter des Informationsdienstes verarbeiten darüber hinaus nur die Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes, die Sie uns bereitstellen und eine Interaktion erfordern. Wenn Sie z.B. eine Frage stellen, die wir nur per E-Mail beantworten können, werden wir Ihre Informationen entsprechend der allgemeinen Grundsätze unserer Datenverarbeitung speichern, die wir in dieser Datenschutzerklärung beschreiben. Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und lit. f) DSGVO. Nachrichten werden spätestens nach Erledigung der Anfrage wieder gelöscht, sofern eine Aufbewahrung nicht aus anderen Gründen (z.B. Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen) erforderlich ist.

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich an uns oder an den Anbieter der Social-Media-Plattform wenden. Soweit eine Partei nicht für die Beantwortung zuständig ist oder die Informationen von der anderen Partei erhalten muss, werden dann wir oder der Anbieter Ihre Anfrage an den jeweiligen Partner weiterleiten. Bitte wenden Sie sich für Fragen über die Profilbildung und Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung der Fanpage direkt an den Betreiber der Social-Media-Plattform. Bei Fragen zu der Verarbeitung Ihrer Interaktionen mit uns auf unserer Seite, schreiben Sie an die oben von uns angegebenen Kontaktdaten.

Welche Informationen die Social-Media-Plattform erhält und wie diese verwendet werden, beschreiben die Anbieter in ihren Datenschutzerklärungen. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen.

Zu „Insights“ gibt es weitere Informationen von Facebook unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum#

Weitere Erklärungen von Facebook mit Datenschutzhinweisen des Unternehmens finden Sie unter https://www.facebook.com/privacy/explanation/ und https://www.facebook.com/policies/cookies/ sowie https://de-de.facebook.com/help/pages/insights

E. Wer erhält sonst noch meine Daten?

Zusätzlich zu den oben bereits genannten Empfängern geben wir personenbezogenen Daten u.U. weiter an:
 
– Rechtsanwälte
– öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden sowie lokale Aufsichtsbehörden, Gerichte)
– Wirtschafts- und Lohnsteuerprüfer,
– Dienstleister, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen.
 
Mit unseren Auftragsverarbeitern haben wir Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen. Die Auftragsverarbeiter verarbeiten die personenbezogenen Daten ausschließlich auf Weisung und erhalten nur insoweit Zugang zu personenbezogenen Daten, als dies zur Erfüllung ihrer Aufgaben unbedingt erforderlich ist. Die Auftragsverarbeiter werden hinsichtlich ihrer Maßnahmen zum Datenschutz laufend überwacht und geprüft.

F. Werden meine Daten in einen Drittstaat übermittelt?

Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands ausdrücklich. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland wie z.B. die Vereinigten Staaten von Amerika darf u.a. vorgenommen werden, wenn die Europäische Kommission beschlossen hat, dass das betreffende Drittland, ein Gebiet oder ein oder mehrere spezifische Sektoren in diesem Drittland ein angemessenes Schutzniveau bietet. Außerdem ist z.B. möglich, dass der Datenexporteur und der Datenimporteur einen Vertrag unter Verwendung der Standarddatenschutzklauseln der EU-Kommission (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO) schließen: Der darauf basierende Datentransfer ist dann ohne weitere Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde zulässig (vorbehaltlich der Berücksichtigung der weiteren Anforderungen nach der DSGVO). Zu Anbietern wie z.B. Google und der von uns für diese Dienste eingeholten Einwilligung (siehe oben) in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten weisen wir auf Folgendes hin: Bitte beachten Sie vor Abgabe der Einwilligung, dass Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA verarbeitet werden können. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, erstreckt sie sich auch auf die Verarbeitung in diesem Drittland, Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Nach derzeitigem Stand ist in den USA ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien wohl kein angemessenes Datenschutzniveau gegeben, da dortige Regelungen nicht den Vorgaben europäischen Rechts entsprechen. Der Europäische Gerichtshof kommt mit Urteil vom 16. Juli 2020 (C-311/18) u.a. zu der Einschätzung, dass die Gesetze, auf deren Grundlage amerikanische Sicherheitsbehörden auf die in die USA übermittelten personenbezogenen Daten zugreifen können, den Zugriff auf die personenbezogenen Daten von Nicht-Amerikanern nicht beschränken. Die auf die amerikanischen Rechtsvorschriften gestützten Überwachungsprogramme seien nicht auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt. Außerdem würden Nicht-Amerikanern keine durchsetzbaren Rechte gegen diese Zugriffe gewährt.

G. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung statt? Profiling?

Wir nutzen keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Ein Profiling findet nicht statt.

H. Welche Datenschutzrechte habe ich?

 
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft,
– Recht auf Berichtigung oder Löschung,
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
– Recht auf Datenübertragbarkeit.

 
Im Einzelnen:

Sie können jederzeit eine Bestätigung von uns darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Dazu können Sie uns jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzerklärung angegebenen Wege kontaktieren.
 
Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Außerdem haben Sie bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit zum WIDERSPRUCH gegen die Datenverarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Soweit wir insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, können Sie also Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Ein Widerspruchsrecht besteht auch bei einem auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO gestützten Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.
 
Mit Ihrem Widerspruch können Sie uns jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzerklärung angegebenen Wege kontaktieren.
 
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie einen solchen uns gegenüber ausgesprochen haben.
 
Außerdem haben Sie das Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung der von Ihnen erhobenen und verarbeiteten Daten. Unter den Voraussetzungen des Art. 20 der DSGVO haben Sie außerdem das Recht auf Datenübertragbarkeit, also die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.
 
Sofern Sie Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche geltend machen möchten, nutzen Sie bitte die am Anfang dieser Datenschutzerklärung angegebenen Wege.
 
Wenn Sie weitergehende Fragen, Anregungen oder Beschwerden zu unseren Hinweisen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie uns jederzeit über die am Anfang dieser Datenschutzerklärung angegebenen Wege kontaktieren.
 
Sie haben außerdem unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer (Datenschutz-) Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstößt. Für Rheinland- Pfalz ist Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Postanschrift: Postfach 30 40, 55020 Mainz, Besucheradresse: Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Telefon: +49 (0) 6131 8920-0, Telefax: +49 (0) 6131 8920-299, E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de.

J. Datensicherheit

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unbefugtem Zugriff oder sonstigem Missbrauch zu schützen. Die Kommunikation zwischen Ihrem Computer und unseren Servern im Rahmen der Nutzung unseres Kontaktformulars erfolgt unter Einsatz eines anerkannten Verschlüsselungsverfahrens, wenn dies von Ihrem Browser unterstützt wird.

K. Links

Sofern wir externe Links nutzen, die innerhalb unserer Webseite angeboten werden, erstreckt sich unsere Datenschutzerklärung nicht auf die unter diesem Link abrufbaren Angebote. Wenn wir Links anbieten, bemühen wir uns sicherzustellen, dass auch diese unseren Datenschutz- und Sicherheitsstandards entsprechen. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte bei den anderen Anbietern über die dort bereitgestellten Datenschutzbestimmungen.

L. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies aufgrund technischer Entwicklungen oder der Veränderung unserer Angebote notwendig wird. In diesen Fällen werden wir – soweit erforderlich – auch unsere Datenschutzerklärung anpassen und Sie hierüber innerhalb dieser Datenschutzerklärung informieren.

Änderungen treten mit der Veröffentlichung der überarbeiteten Datenschutzerklärung in Kraft. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung. Das Datum der letzten Überarbeitung dieser Datenschutzerklärung finden Sie am Seitenanfang.